skip to Main Content

Weiche Stähle nach VDA 239-100

Ihr Ansprechpartner

Sie haben eine Frage? Dann zögern Sie nicht und rufen mich an. Sie können natürlich auch eine E-Mail schreiben oder unser Anfrageformular benutzen.

Alex Bachmann

Tel.: +49 (0) 2841 / 600 41 - 120
Fax: +49 (0) 2841 / 600 41 - 129
Mobil: +49 (0) 173 / 7545 333
E-Mail: alex.bachmann@esb-group.com

Weiche Stähle nach VDA 239-100 - z.B. CR3, CR4 und CR5

GüteStreckgrenze Rp0,2

MPa
Zugfestigkeit Rm
MPA
Dehnung
Typ 1
A50mm
%
Dehnung
Typ 2
A80mm
%
Dehnung
Typ 3
A50mm
%
r-Wert
90/20
r-Wert
m/20
n-Wert
10-20/Ag
BH2
CR1140 - 300270 - 410≥30≥28≥30
CR2140 - 240270 - 370≥34≥34≥37≥1,3≥1,2≥0,16
CR3140 - 210270 - 350≥38≥38≥41≥1,8≥1,5≥0,18
CR4140 - 180270 - 330≥40≥39≥42≥1,9≥1,6≥0,20
CR5110 - 170260 - 330≥42≥41≥45≥2,1≥1,8≥0,22
HR0240 - 350310 - 460≥26≥22≥24≥0,12
HR2180 - 290270 - 400≥32≥30≥33≥0,16

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hat eine Empfehlung für Flacherzeugnisse aus Stahl zur Kaltumformung herausgebracht. Die Empfehlung geht im Werkstoffblatt VDA 239-100 auf und fängt mit den weichen Stählen, z.B. CR3, CR4 und CR5, an.

Durch ihre niedrige Streckgrenze und hohe Bruchdehnung sind weiche Tiefziehstähle besonders für die Herstellung komplexer Bauteile geeignet. Die Bruchdehnung ist durch einen Mindestwert gekennzeichnet; darüber hinaus werden beim CR2, CR3, CR4 und CR5 die Mindestwerte für die senkrechte Anisotropie (r-Wert) und den Verfestigungsexponenten (n-Wert) zugesichert. Typische Anwendungen sind umformtechnisch anspruchsvolle Karosserieaußen- und –innenteile wie Kotflügel, Seitenwandrahmen, Bodenbleche, Reserveradmulden und Türaußen- und –innenbleche.

Weiche Stähle aus dem VDA 239-100 Merkblatt können aluminiumberuhigt als nicht-IF oder IF Stähle hergestellt werden. Dadurch weisen sie eine noch bessere Verformbarkeit auf und besitzen extrem niedrige Gehalte an Kohlenstoff und Stickstoff und werden durch die Zugabe von Titan und/oder Niob stabilisiert. Tiefziehstähle zeigen somit ein rein ferritisches Gefüge oder bestehen aus einer ferritischen Matrix, in die vereinzelt körnige Karbide eingelagert sein können.

Nomenklatur der weichen Stähle nach VDA 239-100

WalzartGütenzahlLegierungskonzept (optional)


CR = kaltgewalzt
HR = warmgewalzt
0 = Grundgüte

IF
Non-IF
1 = Ziehgüte
2 = Tiefziehgüte
3 = Sondertiefziehgüte
4 = Spezieltiefziehgüte
5 = Supertiefziehgüte

 

Aus der oben aufgeführten Nomenklatur kann der gewünschte Stahl frei zusammengestellt werden. So setzt sich der Kurzname aus der Walzart (Warm- oder Kaltband) und der Gütenklassezahl 1 bis 5 zusammen. Mit steigender Güteklassezahl verbessert sich die Umformbarkeit. Das chemische Konzept des Stahls kann durch die Ergänzung „IF“ oder „Non-IF“ enger spezifiziert werden. IF-Stähle besitzen zur Verbesserung der Umformeigenschaften einen sehr geringen Kohlenstoffanteil, üblicherweise kleiner als 0,02%. Ohne diese Ergänzung ist dem Hersteller das Legierungskonzept im Rahmen der Vorgaben der VDA 239-100 freigestellt.

Darüber hinaus können die weichen Stähle auch in einer beschichteten Variante hergestellt werden. Mehr dazu finden Sie unter dem Menüpunkt Oberflächen und Beschichtungen. Einfach diesem Link folgen.

Eine beschichtete Variante könnte zum Beispiel wie folgt benannt werden.
VDA 239-100 – CR4+GI40/40-U

Weicher kaltgewalzter Stahl, Güteklasse 4, schmelztauchverzinkt mit einem Schichtgewicht von mindestens 40 g/m² je Seite, Oberflächenqualität für Innenteile.

 

Aus der Tabelle am Seitenanfang können Sie erste Details zu den weichen Stählen aus dem Merkblatt der VDA entnehmen. Des Weiteren können Sie sich den Auszug aus unserem Quality Guides (QG) mit den mechanischen und chemischen Werten zur VDA239-100 über den vorangegangen Link herunterladen.

Die beschriebenen Stahlgüten können wir als Breitband bzw. Coil, Spaltband, Tafeln sowie als Zuschnitt liefern.

Sprechen Sie uns noch heute an.

Produktanfragen

Sie möchten unsere Produkte anfragen?
Dann nutzen Sie gerne unser Kontaktformular.

Zum Anfrageformular

Weitere Produkte

Warmgewalzter DIN Stahl

z.B. DD11, DD12, DD13 und DD14

Mehr Informationen

Mikrolegierter Stahl VDA 239-100

z.B. CR300LA, CR340LA und CR380LA

Mehr Informationen
Back To Top